2021

StraßenMusik mit Till Simon „Zeitweisen“ 24. 7. ab 19:30!
Mit „Zeitweisen“ veröffentlicht Till Simon sein drittes Soloalbum. Sein neues Album, 2019 veröffentlicht, stellt der norddeutsche Singer/Songwriter und Multiinstrumentalist zusammen mit Schlagzeuger und Percussionist Maximilian Suhr am 24. Juli Open-Air in der Alten Bürger vor.
Till Simon präsentiert auf „Zeitweisen“ grooviger Töne, die mal soulig und erfrischend funky, mal bombastisch, balladesk und sogar mit orientalischen und afrikanischen Einflüssen daherkommen, vom reinen Singer/Songwriter Konzept. Somit ist das Album wie eine musikalische Weltreise, auf der sich immer neue Klangwelten ergeben. Begleitet wird Simon bei dem Konzert in der Alten Bürger vom Bremer Schlagzeuger und Percussionisten Maximilian Suhr.

Liebe Alte Bürger*innen!
In den Briefkästen im Projektgebiet Klimameile liegen ab Mittwoch, 30 Juni, Fragebögen. Warum? Damit wir eure Meinung und Angaben zu Mobilität, Straßenraumgestaltung und Wohnsituation einsammeln können, um weitere Entwicklungen in der Alten Bürger anzustoßen. Die ausgefüllten Zettel lassen sich im Kiosk Tabak & mehr, der Quartiersmeisterei oder dem Klimastadtbüro abgeben. Oder ihr füllt das Ganze entsprechend der Angaben auf dem Zettel online aus. Also, los geht’s!
www.klimameile.de

Am 25. & 26. Juni geht es in die zweite Runde der „StraßenMusik"

Freitag startet es rockig mit der Bremerhaven Band „Motorplanet“ !
Der eigene Sound mit hartem Beat, druckvollem Bass und groovendem Gitarrensound ist unverwechselbar und wird durch die  Sängerin mit ihrer druckvollen, “röhrigen” Stimme perfekt ergänzt. "Power-Rock" mit feinsten Blueseinflüssen
Die Bühne steht vor der Alten Bürger 190.

Am Samstag spielt die Silas Herder Band vor der Außenfläche Alte Bürger 204.
Das Duo liefert eine energetische Mischung, die sich eindeutigen Genrezuschreibungen widersetzt.
Pop, der nicht vor Metal abbiegt, Singer Songwriter Songs, die in Alternative Rock aufgehen.
An der Gitarre Silas Herder und am Schlagzeug Torben Janz.

Die Veranstaltung findet draußen statt! Die Konzerte beginnen um 19:30 Uhr
Die notwendigen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen werden eingehalten und wir bitten die Abstandsregelung zu beachten.

 

Die Alte Bürger begrüßt einen neuen Nachbarn im Quartier!
Das Restaurant AuRes hat in der Rudloffstraße 22 eröffnet.

Ein Zitat von ihrer Internetseite  www.aures-bremerhaven.de
„Wir bekochen unser Viertel. Nachbar für Nachbar für Nachbar, experimentierfreudig und traditionsbewusst, freundlich und prompt. Und schaffen so einen einladenden Ort, an dem Freunde und Familie zusammenkommen und sich wohlfühlen können. Unser Konzept ist simpel: Wir führen das Restaurant, in dem wir selber gerne essen würden. Kommen Sie vorbei! Erfreuen Sie sich an alten Leibspeisen - oder entdecken Sie neue.
In unserem Ausbildungsrestaurant werden Sie von Auszubildenden und Umzuschulenden umsorgt.“

Aktuellen Informationen und die Speiseangebote  findet ihr auf Facebook bzw. Instagram @AuResBremerhaven und auf der Seite: www.aures-bremerhaven.de

 

Nachdem das Stadttheater mit einer inszenierten Hausbesetzung im Januar 2020 Rio Reisers 70. Geburtstag gefeiert hat, gibt es jetzt zum Ende der Spielzeit ein Konzert (fast) zu seinem 25. Todestag.
Jetzt, wo plötzlich alle wieder aufmachen und spielen dürfen, gibt das Stadttheater noch einmal richtig Gas. Im Haus ist fast jeden Abend eine Vorstellung. Aber für das Rio-Reiser-Konzert sollte es dann doch ein besonderer Ort sein- Die Alte Bürger!

Henning Bäcker, ein paar Gäste aus dem Ensemble und eine verkleinerte Besetzung der Band um Jan-Hendrik Ehlers spielen Open-Air ein einmaliges Konzert mit Songs von Ton Steine Scherben und Rio Reiser. Vor der Quartiersmeisterei wird eine kleine Bühne stehen und die Außengastronomie von Kapovaz und Rüssel beschallen. Vorverkauf gibt es keinen, aber man sollte rechtzeitig da sein. Die Veranstalter weisen darauf hin, dass wegen der Corona-Regeln keine Zaungäste geduldet werden können.

Was, wann, wo?
Dienstag, 15.6.2021, Alte Bürger 190, Beginn 19:00, kein Eintritt,
begrenzte Platzzahl in den Außenbereichen von Kapovaz und Rüssl – KEINE Stehplätze auf der Straße!

Foto Ralf Masorat